CBD Liquid kaufen günstig im Onlineshop

CBD Liquid für deine E-Zigarette

CBD Liquid aus echten Hanföl

CBD Liquid bestellen im Onlineshop von Hanftropfen-CBD. CBD Liquid in unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Unser CBD Liquid aus Hanf ist ideal für deine E-Zigarette.

CBD Liquid für E-Zigaretten

CBD Liquid für deine E-Zigarette

CBD Liquid aus echten Hanföl

CBD Liquid bestellen im Onlineshop von Hanftropfen-CBD. CBD Liquid in unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Unser CBD Liquid aus Hanf ist ideal für deine E-Zigarette.

CBD (Cannabidiol) ist ein im Hanf enthaltener Wirkstoff (cannabinoid). Es existieren eine Vielzahl unterschiedlicher Cannabinoide, die das Nervensystem mit seinen jeweiligen Rezeptoren in unterschiedlicher Art und Weise beeinflussen können. Bei der Unterscheidung in körpereigene und fremde Cannabinoide sind CBD-Stoffe der zweiten Gruppe zuzuordnen und nicht im menschlichen Körper zu finden. Das Cannabidiol ist ein Hauptwirkstoff des Hanf und hat im Vergleich zu THC als psychoaktiver Substanz im Cannabis eine eher entspannende und beruhigende Wirkung. Der oftmals berauschenden Auswirkung des THC wird also eine eher relaxte und nicht abhängig machende Methode gegenübergestellt, die den Wirkstoff positiv nutzen können. Das CBD Liquid ist die verdampfende Flüssigkeit, die mit dem CBD-Wirkstoff angereichert wird und sich für eine ausschließliche Verwendung in E-Zigaretten beziehungsweise E-Shishas eignet. Im Unterschied zum herkömmlichen E-Liquid enthält das CBD Liquid ein reines Isolat (das Cannabidiol), welches durch ein Extrahieren aus Hanfpflanzen gewonnen wird. So ist die CBD-Substanz im Gegensatz zu THC ein legaler Wirkstoff ohne gefährliche Rauschzustände oder der Gefahr einer permanenten körperlichen oder psychischen Abhängigkeit. Zudem enthalten CBD-Liquids normalerweise keine Nikotinstoffe, können aber je nach Wunsch des Nutzers damit ergänzt oder bei Bedarf zugesetzt werden.

Wirkung und Anwendung

Die exakte Wirkungsweise von CBD auf den menschlichen Organismus ist noch nicht definitiv erforscht, jedoch wirkt es bei vielen Anwendern beruhigend, entspannend und krampflösend sowie gegen akute Angstzustände. Ein positiver Effekt bei chronischen Schmerzen und epileptischen Anfällen wurde ebenfalls bereits häufig festgestellt. Dazu sind die CBD-Liquids geeignet, den Prozess der Abgewöhnung des Rauchens zu unterstützen sowie die Produktion körpereigener Cannabinoide anzuregen. Die auf dem Markt erhältlichen Dosierungen in den gehandelten E-Liquids variieren mitunter sehr stark. Zum großen Teil werden die jeweiligen Dosierungen mittlerweile in den absoluten Zahlenangaben hinterlegt. In einem angebotenen 10 Milliliter-Fläschchen befinden sich circa 50 bis 200 Milligramm Cannabidiol. Empfohlen wird ein Einstieg mit einer Konzentration von 50mg, um sich ohne Übertreibung an die persönlich gewünschte Wirkung zu gewöhnen. Wieviel tatsächlich inhaliert wird, hängt natürlich von der zu verdampfenden Menge ab. Bei einem Tank mit einem angegebenen Fassungsvolumen von etwa 2 Milliliter und einer eingefüllten Menge von 50 Milligramm CBD-E-Liquid wird bei einem vollständigen Verbrauch circa 10 Milligramm CBD-Wirkstoff inhaliert (50:10*2). Für den Gebrauch und Einsatz von CBD-Liquids eignen sich grundsätzlich alle E-Shishas und E-Zigaretten, die von Haus aus einen hohen Anteil an pflanzlichem Glycerin unterstützen. Dies schließt in der Regel klassische Mund-Lunge-Dampfer (Backendampfer) aus. Der hohe Anteil an Glycerin ermöglicht ein besonders intensives Dampf- und Geschmackserlebnis. Zwar reagiert das Cannabidiol recht sensibel auf eine zu hohe Hitzeeinwirkung, jedoch lösen sich dessen Stoffe aber auch erst bei einer gewissen Temperaturhöhe. Daher sollte das CBD-Liquid weder mit allzu hoher beziehungsweise niedriger Watt-Einstellung gedampft werden. Ein Einstellwert von 40 Watt sollte möglichst nicht unterschritten werden und der Ohm-Wert (elektrische Widerstand) idealerweise unter einem Ohm betragen. Normale CBD-Liquids sind nicht für den Gebrauch mit Vaporizern als Funktionsweise gedacht. Bei diesen werden tabakähnliche Substanzen wie Granulate, Kräuter und zerkleinerte Blüten latent erhitzt. Die Liquide mit den enthaltenen Komponenten Glycerin (VG) sowie Propylenglykol (PG) werden dagegen mit dem CBD-Wirkstoff durch eine Spule (auch "Coil" genannt) in einer E-Zigarette verdampft. Jedoch ermöglichen "Vape Pens" und hochreine CBD-Kristalle sowie hochkonzentrierte CBD-Pasten einen Gebrauch und die Verwendung von CBD-Produkten mit Vaporizern.

Vorteile der Cannabidiol-Einnahme durch E-Liquids

Das Cannabidiol ist auf mehrere Arten und Weisen einnehmbar, etwa durch Öl, als Kapsel, in einer Creme, Paste oder auch Gummibärchen - der Verarbeitung des CBD-Wirkstoffs in unterschiedlichen Darreichungsformen sind nahezu keine Grenzen auferlegt. Vor allem diese Flexibilität in Form der Einnahme ist ein Vorteil, da für nahezu jeden Zweck und individuellen Anwendungsbereich eine optimale Gebrauchsmöglichkeit gefunden werden kann. Dennoch, beziehungsweise trotz dieser Vielfalt an unterschiedlichen Möglichkeiten sind CBD-Liquide als Darreichungsform auf dem Vormarsch und gewinnen rasant an Popularität, was verschiedene Ursachen und Gründe hat: sehr schnelle Wirksamkeit Bei cannabinoid-haltigen Kapseln, Hanfölen oder sonstigen essbaren Formen gelangt das Cannabidiol sehr langsam und verzögert in den Blutkreislauf, während das CBD durch das Dampfen der Liquids ohne Umwege in selbigem wirksam wird. Dieses zeitnahe Eintreten der Auswirkung macht die Inhalation durch ein CBD-Liquid zu einer idealen Darreichungsform. äußerst exakte Dosierung Das CBD-Hanföl als ein Naturprodukt stellt hohe Anforderungen an den Herstellungsprozeß einer möglichst exakten Konzentration. Je nach Anbieter oder Hersteller kann dieses Konzentrat an Cannabidiol in Hanfölen oder sonstigen naturbelassenen Formen mitunter recht stark von den offiziellen Angaben abweichen. Hier bieten CBD-Liquids durch ihre Zusammensetzung und hohe Reinheit eine hervorragende Möglichkeit, die möglichst genaue Dosierung auch tatsächlich zu erreichen. ideale Alltagstauglichkeit Besonders für bereits tägliche E-Zigaretten User ist der Gebrauch der CBD-Liquids keine Umstellung von alten Gewohnheiten, sondern einfach ein problemloser Austausch der konsumierten Inhaltsstoffe. Dazu kann das Cannabidiol anders als Öle oder Kapseln via Liquid schnell und diskret über den gesamten Tag verteilt eingenommen werden, da sich CBD-E-Liquide und herkömmliche Liquide äußerlich nicht unterscheiden. angenehme Geschmacksverträglichkeit CBD-Öle weisen mehrheitlich einen etwas grasigen und unangenehmen Eigengeschmack auf, der von vielen Nutzern als ungewohnt und negativ empfunden wird. Hier punktet ein CBD-Liquid mit seiner geschmacklichen Verträglichkeit, bei der ein Benutzer abhängig von seiner Präferenz und seinen Vorlieben aus diversen Aromen auswählen kann. Bei Geschmackssorten wie Apfel, Kirsche, Minze oder Mango und weiteren ist für so ziemlich jeden etwas dabei.

Legalität/Rechtslage

Das psychoaktive THC aus der Marijuanablüte ist hauptsächlich für mitunter extreme Rauschzustände verantwortlich, der CBD-Wirkstoff in abgeschwächter Form verzeichnet stattdessen einen recht geringen Gehalt an THC. Diese in Deutschland auf legalem Wege erhältlichen Cannabis-Liquids und CBD-Öle werden aus speziell und schonend gezüchteten Hanfsorten gefertigt und hergestellt. Ein Grenzwert von 0.2% THC-Anteil pro Pflanze darf im Rahmen des Herstellungsprozesses nicht überschritten werden. Arzneimittel mit hohem THC-Gehalt dürfen nur für medizinische Anwendungen zugelassen werden und unterliegen dem Betäubungsmittelgesetz sowie einer damit verbundenen strengen Rezeptpflicht. THC-befreite Hanfprodukte wie CBD-Öl, Hanfsamen oder Hanf-Aromaliquids fallen dagegen innerhalb der derzeit gültigen Rechtssprechung nicht unter dieses Gesetz und sind somit frei in Deutschland erhältlich beziehungsweise handelbar.

Fazit

Das Marijuana-Liquid wird oft fälschlicherweise mit "Kiffen" in Zusammenhang gebracht. Beim Gebrauch von Joints steht vor allem der betäubende und berauschende Effekt primär im Vordergrund, was sich beim (Ver)Dampfen von Marijuana-Aroma etwas anders darbietet. Das THC-befreite Aromaliquid enthält pharmakologisch aktive und nützliche Inhaltsstoffe mit gesundheitsrelevanten Eigenschaften für eine therapeutisch heilende Wirkung. Cannabidiol hilft gegen Angstpsychosen, als Appetitanreger, ist entzündungshemmend, krampflösend, schmerzlindernd und schlaffördernd. Cannabis E-Liquid hilft zudem bei gesundheitlichen Beschwerden wie etwa ADHS, Kopfschmerzen, Migräne, erhöhten Blutzuckerwerten, Muskelkrämpfen, Schlafbeschwerden, Magen-Darm-Krankheiten, fortschreitender Appetitlosigkeit, Angstzuständen, häufig auftretender Übelkeit und Hautproblemen wie Ekzemen, Neurodermitis und Schuppenflechten. Das Dampfen von Cannabis-Liquid kann eine Alternative zu herkömmlich schulmedizinischen Arzneimitteln sein. Das Risiko einer dauerhaften Abhängigkeit ist zudem im Gegensatz zu Schlaftabletten oder Schmerzmitteln verhältnismäßig sehr klein. Zudem findet durch den Gebrauch THC-freier Liquids keine geistige oder körperliche Beeinträchtigung statt, wie es dazu bei besonders psychoaktiven Wirkstoffen der Fall ist. Durch das Inhalieren verdampfter CBD-Öl-Liquids mit einer E-Zigarette gelangt das Cannabidiol schnell und direkt in den körpereigenen Blutkreislauf. Dadurch kann mit einer geringen Menge ein weitaus schnellerer Wirkeintritt als bei einer regulären Anwendung alternativer Stoffe eintreten. Im Vergleich zum Konsum von Marijuana über einen Joint oder eine Pfeife ergibt sich ein zusätzlicher Vorteil für die Gesundheit des Benutzers: Beim Verdampfen wird kein Tabak benötigt. Du schützt den Körper also vor Nikotin.